“September 22. Nothing.”

- Franz Kafka, Diaries 1914-1923

(via wunder-schoen-aber-selten)

"Die interessantesten Frage bleiben immer Fragen. Sie bergen ein Geheimnis. Jeder Antwort muß man ein "vielleicht" hinzufügen. Nur uninteressante Fragen haben eine endgültige Antwort." “Sie meinen also, für “Leben” gibt es keine Erklärung?” "Ich meine, für "Leben" gibt es mehrere Erklärungen, also gar keine." “Genau das, was ich denke Oma Rosa, es gibt gar keine Erklärung fürs Leben, man muß einfach leben”

- Oskar und die Dame in Rosa//Eric-Emmanuel Schmitt

Anonym Asked:

was bedeutet angeblich?

Also “angeblich” ist ein Wort mit der Bedeutung “wie behauptet wird” oder “vermeintlich” (Quelle: duden.at) ;)

Das musste jetzt sein :) Also warum “Angeblich ich”. Nun weil mich das Foto unfassbar gut aussehen lässt und Sätze mit “ich”, “Foto” und “gut aussehen” normalerweise nur mit einem “nicht” gebildet werden. Deswegen angeblich. Und deswegen nochmal einen großen Applaus an den tollen Fotografen.

untrustyou:

John Chacon

Lost in the beauty of the world …

untrustyou:

John Chacon

Lost in the beauty of the world …

(via naufragique)

Ich wurde getääägt …

und zwar wurde mir diesmal diese außerordentliche Ehre von dem bezaubernden Wesen klang-facetten zuteil. Wir wollen ja nicht zu viel Spannung aufbauen, also gleich in die Vollen:

1. Welches ist das erste Lied (aus deiner Kindheit), an das du dich erinnerst?

Ich erinnere mich an zwei: Biene Maja und Für Elise (von dem ich natürlich nicht wusste, wie es hieß)

2. Welches ist deine Herzenssehnsucht?

Mein Herz hat noch immer unglaublichen Hunger. Nach Neuem. Nach der Welt. Danach all das auch immer wieder auf´s Neue zu empfinden. Und auch nach dem wiederholten Mal so zu empfinden wie beim ersten. Einfach nicht abzustumpfen.

3. Lebst du sie? Und wie bzw. weshalb (noch) nicht?

Ich versuche es. Damit mich weiterzubewegen, Neues zu beginnen, das Leben zu leben und nicht an nur an mir vorbeiziehen zu lassen. Aber manchmal ist das wahnsinnig schwer - sich nicht die Sicht auf die Welt verstellen zu lassen und die Gefühle eintrüben zu lassen.

4. Dein(e) Lieblingsort(e)? Weshalb und wie oft bist du dort?

Berlin. Immer wieder. Keine Ahnung - die Stadt hat mich gleich beim ersten Mal eingefangen. Seit her bin ich ca. einmal im Jahr da - im Oktober zum fünften Mal.

5. Welche drei bis fünf Eigenschaften magst und schätzt du am meisten an dir selbst?

Ich mag meinen Humor und mein Lachen, meine Großzügigkeit, meine Loyalität und dass ich meist einen unvoreingenommen Blick auf die Welt schaffe.

6. Ein Witz, über den du schon mal herzhaft gelacht hast..? ; )

Ich bin unfassbar schlecht im Merken von Witzen, selbst solche über die ich  mich fast tot gelacht habe.


7. Wen hast du zuletzt gesehen/gesprochen?

Meine Schwester.

8. Hast du alltägliche Rituale? Falls ja, welche? 

Nein zumindest keine bewussten.

9. Was war dein heutiges/gestriges Highlight?

Der gestrige Abend war ein rundum gelungener. Ein sehr guter Freund und ich hatten ingesamt drei Exemplare der jüngeren Generation um uns herum, mit dem Ergebnis, dass wir uns vor Lachen nicht mehr eingekriegt haben. Ich finde, jeder Tag wird zum Highlight, wenn man gelacht hat. :)

Vielen lieben Tag für die wunderschönen Fragen.

pat-moody:

Wer kommt mit?

Ich natürlich … meine Begleitung gilt nicht nur für Poetry Slams ;)

pat-moody:

Wer kommt mit?

Ich natürlich … meine Begleitung gilt nicht nur für Poetry Slams ;)

Anonym Asked:

Bist das du, auf dem Foto?

Angeblich ja ;)

Und schon wieder fädle ich Gedanken an Gedanken, Plan an Plan und wenn etwas nicht wie bestellt klappt, zerreißt die ganze Kette und Gedanken und Pläne kullern am Boden, wie kleine Tiere, die davon krabbeln und man muss schnell sein um sie wieder einzufangen. Man darf sich eben nur sehr langsam bewegen und nur sehr flach atmen, wenn man ein Kartenhaus baut und je höher es wird, umso mehr Elemente, von denen sich eines verabschieden kann, was dann das ganze schöne Gebilde in sich zusammenbrechen lässt. Jetzt liegen sie da, die Spielkarten, ganz aus der Ordnung gebracht und man lernt doch immer wieder, dass das Leben weder Kartenhaus noch Perlenkette ist. Man kann fädeln und bauen, wie man will, das Leben mag es am liebsten improvisiert. Oder wie Gershwin schon meinte:” Life´s a lot like jazz - it´s best if you improvise.”


cosmofoto.de

Durch andere Augen betrachtet entdeckt man neue Facetten von sich selbst …

cosmofoto.de

Durch andere Augen betrachtet entdeckt man neue Facetten von sich selbst …

Nach drinnen dringt das Geräusch von heftigem Regen, der gegen Dächer peitscht und hindert mich am Schlafengehen, weil es sich gleichzeitig schaurig und wohlig anfühlt. Gedanken drängen sich auf, immer mehr und mehr und manchmal frage ich mich wieviele wohl Platz finden im Kopf. Ich habe schon unzählige darin untergebracht in den verschiedensten Formen und Arten. Mal kreisrunde, mal schnurgerade. Mal zentnerschwere, mal federleichte. Mal sorgfältig durchdachte, mal spontan entstandene. Sie alle tummeln sich in den Räumen meines Kopfes wie Menschen in einer Stadt. Manche schlafen bereits, andere sind hellwach (die kreisrunden sind mit Vorliebe nachtaktiv und drehen sich am liebsten um die eigene Achse). Viele tragen irgendeinen Namen, gehören zu irgendeinem Gesicht. Und es kommen immer mehr hinzu - Gedanken, Namen, Gesichter. Ich weiß, dass nicht unbegrenzt Platz ist und schon längst welche wieder aus dem Kopf gefallen sind. Und manchmal bedaure ich es so sehr, dass ich sie am liebsten in der Hand auffangen würde, um sie irgendwo gut aufzuheben. Vielleicht kommt ja wieder die Zeit, in dem sie nützlich sein könnten.

Anonym Asked:

Also ich dachte es geht darum die Dinge die darauf sind von anderen geschenkt zu bekommen. Per Amazon. Hab das schon auf anderen Blogs gesehen und war neugierig.

Ah das erklärt natürlich den Namen. Aber du musst zugeben, dass man nicht darauf schließt, wenn sich ein Graugesicht für deine mögliche wish list interessiert. Wenn du magst, kann ich dir gerne eine non-amazon-wish-list zusammenstellen. Und natürlich lasse ich mich dann gerne auch damit beglücken. ;)

Anonym Asked:

Hallo! Der Blog ist nett! Eine Frage, hast du eine amazon wish list ?

Also erstmals danke.

Nein, habe ich nicht. Erstens mag ich amazon nicht besonders, zweitens hat mich noch niemand aufgeklärt, wozu diese wish list gut ist. Kannst du da vielleicht Licht ins Dunkel bringen? Und wenn ich mal neugierig sein darf, warum möchtest du das denn von mir wissen?

  archive